• Choose Language
  • Tata Steel investiert in Gelsenkirchener Produktionsstätte

    19 Aug 2013

    Europas zweitgrößter Stahlproduzent Tata Steel erweitert sein Stahl Service Center am Standort Gelsenkirchen im Ruhrgebiet. Die neue Produktionsstätte der zu Tata Steel gehörenden Service Center Gelsenkirchen GmbH wird Anfang 2014 in Betrieb genommen. Herzstück der Betriebserweiterung ist eine neue Hochleistungsspaltanlage, mit der hochfeste Stähle verarbeitet werden können, die insbesondere in der Automobilindustrie eingesetzt werden.

    Durch den Anbau einer Produktionshalle erweitert Tata Steel in Gelsenkirchen sein bisheriges Betriebsgebäude um 5.700 qm auf insgesamt 20.300 qm. „Mit der Betriebserweiterung unterstreichen wir unser Ziel, sowohl die Produktion von Premiumstahl für die Automobilindustrie zu steigern als auch die Innovationsfähigkeit unter deutschen und europäischen Herstellern in den kommenden Jahren zu fördern“, erläuterte Dr. Jens Lauber, Managing Director von Tata Steel Distribution Mainland Europe.

     „Die Investition in die neue Hochleistungsspaltanlage wird unsere Spaltkapazitäten in Gelsenkirchen fast verdoppeln und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie, langfristig ein Fachzentrum für den Automobilmarkt zu werden“, fügte Jochen Höfges, Geschäftsführer der Service Center Gelsenkirchen GmbH, hinzu. Das Gesamtvolumen der Investitionen für die Erweiterung der Produktionshalle sowie der neuen Hochleistungsspaltanlage und die dazugehörige Anlagenausstattung belaufen sich auf rund 9,5 Millionen Euro.

    Die neue zweite Spaltanlage in Gelsenkirchen ist auf die Verarbeitung von Mehrphasen- und ultrahochfesten Stählen spezialisiert, die zur Herstellung modernster Automobilprodukte wie z.B. Motoren, Rädern, Sitzen und Antriebssträngen verwendet werden. Die Maschine ist in der Lage, Stahlcoils mit Stärken von 0,4 – 4 mm und einer Breite von bis zu 1,650 mm bei einer jährlichen Streckgrenze von max. 1.400 N/mm² zu verarbeiten. Die neue Anlage vergrößert die jährliche Spaltkapazität in Gelsenkirchen um 140.00 Tonnen und erhöht damit die Jahresgesamtkapazität des Betriebs auf rund 365.000 Tonnen (inklusive 70.000 Tonnen an Querteilkapazitäten).

    Die Service Center Gelsenkirchen GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und ist Teil des Tata Steel Vertriebsnetzes. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Hafen Grimberg und beschäftigt aktuell 90 Mitarbeiter. Das Dienstleistungsangebot der Produktionsstätte reicht von der umfassenden Beratung bis zur spezifikationsgerechten Anarbeitung von Spaltband, Tafeln und Zuschnitten. Das Produktionszentrum ist mit modernesten Maschinen ausgestattet und auf die maßgeschneiderte Fertigung von gebeiztem und ungebeiztem Warmband, Ymagine (Produkt der Dünnbandgießanlage in IJmuiden) sowie kaltgewalztem Feinblech spezialisiert. Rund 90% der Produktionsmenge geht an die Automobilzuliefererindustrie.

    Kontakt für weiterführende Informationen
    Ingo Trenkner, pr people, Tel: 0208-299933-13, Mail: i.trenkner@pr-people.de