• Choose Language
  • Abtafelanlage für hochfestes Warmbreitband nimmt in Maastricht Betrieb auf

    21 Oct 2014 | Trade News

    Tata Steel auf der EuroBLECH: Halle 17, Stand G38

    Im Service Center von Tata Steel im niederländischen Maastricht hat eine Abtafelanlage für Warmbreitband-Coils den operativen Betrieb wieder aufgenommen. Mit der Anlage stärkt der führende Stahlhersteller seine Verarbeitungsmöglichkeiten in Europa. Die sogenannte „Jumbo-Line“ am Standort Feijen bedient die wachsende Nachfrage nach hochfesten Stählen vor allem im Hebe- und Fördersektor. Sie kann warmgewalzte Coils verschiedenster Stahlgüten in einer Dicke von bis zu 25 Millimetern und einer Breite von 2.600 Millimetern abtafeln und besäumen. Dank der geringen Restspannung in den Endprodukten und einer hervorragenden Oberflächenbeschaffenheit profitieren die Kunden von einer hohen Effizienz bei ihren nachgelagerten Verarbeitungsprozessen.

    Diese Anlage ist ein weiterer Schritt auf dem Weg von Tata Steel, den Absatz seiner differenzierten Produkte zu steigern. Die stark anwendungsspezifischen Produkte sorgen für einen individuellen Mehrwert für den Kunden und unterstützen ihn dabei, in den jeweiligen Endanwendermärkten erfolgreich zu sein.

    Laut Bernd Worms, General Manager Distribution Heavy Gauge Europe bei Tata Steel, spielen die Anforderungen seiner Kunden eine besondere Rolle: „Der Markt fragt vermehrt nach hochwertigen, hochfesten Blechen mit höheren Dicken und verbesserter Ebenheit. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir diesen Bedarf erkannt und darauf reagiert und offerieren ein umfassenderes Gütenspektrum sowie effizientere Verarbeitungsmöglichkeiten. Allerdings weiten wir die Abtafelkapazitäten am Standort Maastricht dadurch nicht aus. Das Abtafelvolumen bleibt auf demselben Niveau wie zuvor, da wir gleichzeitig ältere Anlagen stillgelegt haben.“

    Das Feijen Service Center in Maastricht ist Teil des Distributionsnetzwerks von Tata Steel, dem zweitgrößten Netzwerk in Europa im Hinblick auf die regionale Marktabdeckung. Der Standort gehört zur „Distribution Heavy Gauge Europe“, die optimal aufgestellt ist, um die Nachfrage nach Flachprodukten wie Ympress-Stählen in Europa zu bedienen.

    Sein Angebot an hochfesten, niedriglegierten Ympress-Stählen erweitert Tata Steel kontinuierlich. Mit dem konsistenten, qualitativ hochwertigen Stahl können Kunden in anspruchsvollen Märkten wie dem Hebe- und Fördersektor die Festigkeit ihrer Bauteile erhöhen und gleichzeitig das Gewicht reduzieren. So lassen sich beispielsweise leichtere und leistungsstärkere Kräne, Baumaschinen und Auflieger herstellen.

     

    -Ende-


    Weitere Informationen:

    Kathryn Swinglehurst, Tata Steel, T: +44 (0) 1536 404005, E: Kathryn.Swinglehurst@tatasteel.com
    Ingo Trenkner, pr people, T: +49 (0)208 299933-13, E: i.trenkner@pr-people.de

    Über Tata Steel in Europa

    Tata Steel ist der zweitgrößte Stahlproduzent in Europa. Mit den wichtigsten stahlproduzierenden Standorten in Großbritannien und den Niederlanden liefert das Unternehmen Stahl und begleitenden Service für die weltweit führenden Märkte der Bau-, Automobil-, Verpackungs-, Schienenverkehr-, Hebe- und Förder-, Energie- und Luftfahrtindustrie. Die Tata Steel Gruppe ist mit einer durchschnittlichen Produktionskapazität von jährlich mehr als 29 Millionen Tonnen Rohstahl sowie rund 80.000 Mitarbeitern auf vier Kontinenten einer der weltweit größten Stahlproduzenten