• Choose Language
  • XPF: neue Stahlfamilie von Tata Steel revolutioniert Fahrwerksanwendungen

    21 Oct 2014 | Trade News

    Tata Steel auf der EuroBLECH: Halle 17, Stand G38

    Tata Steel hat eine neue Produktfamilie warmgewalzter Stähle entwickelt, die nach gerade erfolgreich absolvierten Testläufen in Kürze erhältlich sein wird. Die XPF-Stähle sind europaweit die ersten warmgewalzten Stahlsorten, die hohe Festigkeit mit hervorragenden Umformeigenschaften kombinieren. Neben dem überlegenen Fertigungsverhalten bei Umformung und Fügen sowie homogenen Materialeigenschaften besitzt die XPF-Familie die von den Herstellern benötigte hohe Ermüdungsbeständigkeit und Verarbeitungskonsistenz. So lassen sich mithilfe der neuen Stahlsorten das Fahrzeuggewicht reduzieren, ohne an Sicherheit oder Robustheit einzubüßen, und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership = TCO) optimieren. Die ersten Stahlgüten werden ab 2015 vertrieben und können bei Fahrwerksanwendungen mehr als zehn Prozent Gewicht einsparen sowie die Komponentenanzahl reduzieren.

    Nach wie vor ist es einer der zentralen Trends in der Automobilindustrie, das Fahrzeuggewicht zu senken, um den Kraftstoffverbrauch zu verbessern. Bislang haben sich die Hersteller dabei vor allem auf die Karosseriebauteile konzentriert. Jetzt rücken vermehrt auch Fahrwerkssysteme in den Fokus. Ziel ist dabei, sowohl die Anzahl der benötigten Komponenten als auch das Gewicht der Bauteile über die verschiedenen Baugruppen hinweg zu reduzieren und dabei die immer strengeren Sicherheits- und Umweltanforderungen zu erfüllen. Dies lässt sich nur mithilfe neuer Werkstoffe erreichen, die eine hohe spezifische Festigkeit und Ermüdungsbeständigkeit besitzen sowie dank ihrer Fertigungseigenschaften für Innovationsmöglichkeiten sorgen.

    Tata Steel ist mit der XPF-Familie ein großer Durchbruch bei den Konstruktionswerkstoffen für Fahrwerksanwendungen gelungen. Durch die hervorragenden Materialeigenschaften können die Hersteller Bauteile auslegen, die mehr als zehn Prozent leichter sind als vergleichbare fortschrittliche Stahlsorten. Gleichzeitig lassen sich einzelne Komponenten zusammenfassen und so die Anzahl der verbauten Teile reduzieren. Beispielsweise können bei einem unteren Querlenker zweischalig geschweißte gestanzte Blechteile durch eine einzige tiefgezogene Komponente ersetzt und so die Herstellungskosten um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.

    Ashley Wilkinson, European Sales Director Automotive bei Tata Steel, sagte: „Die neue XPF-Familie ist ein überzeugender Beweis für die fortschrittlichen Produkte von Tata Steel, mit denen Fahrzeughersteller ihre Balance zwischen Performance, Gewicht und Kosten finden können. Nachdem wir bereits mit MagiZinc® und HyperForm® im Karosseriebereich sowie mit Dualphasenstählen bis zu 1000MPa bei Sitzkomponenten gezeigt haben, dass Tata Steel für die niedrigsten Gesamtbetriebskosten sorgt, folgen für Fahrwerksanwendungen jetzt unsere XPF-Stähle.“

    Die XPF-Familie besitzt eine Mikrostruktur aus Einzelphasen-Ferrit mit hoher Ausscheidungshärtung. Das sorgt für ein hohes Festigkeit-Streckgrenzen-Verhältnis, verbesserte Bruchdehnung und Dauerfestigkeit und gute Schweißbarkeit – verbunden mit der Konsistenz, die von herkömmlichen hochfesten niedriglegierten Stahlgüten erwartet wird. Zunächst werden die Stahlsorten XPF650 und XPF800 vertrieben, gefolgt von XPF1000 (die Zahlen beziehen sich auf die relative Zugfestigkeit).

    Chris Wooffindin, Product Marketing Manager Automotive Chassis & Suspension, erklärte: „Die neue XPF-Stahlfamilie revolutioniert die Konstruktionswerkstoffe im Automobilbereich. Wir lösen damit nicht nur das Problem aktueller hochfester Stähle bei Umformung und Fertigung, sondern kombinieren auch die notwendige mechanische Festigkeit und Ermüdungsbeständigkeit mit guter Umformbarkeit. Damit geben wir den Entwicklern neue Freiheiten, denn mit XPF können sie sowohl die Teileanzahl und -kosten senken, als auch das Fahrzeuggewicht reduzieren. Wir haben bereits XPF650 und XPF800 erfolgreich in unserer Produktionsanlage getestet und bestätigen derzeit die Werte bei unseren Kunden. Die XPF-Familie ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg von Tata Steel, für alle Fahrzeuganwendungen fortschrittliche Stähle anzubieten, die Innovationen für zukünftige Fahrzeuggenerationen ermöglichen und für das gewünschte Gleichgewicht aus Performance, Gewicht und Kosten sorgen – also optimale TCO.“ 

    -Ende-


    Weitere Informationen:
    Chris Wooffindin, Tata Steel, M +44 (0) 7884 116663, E: Chris.Wooffindin@tatasteel.com
    Ingo Trenkner, pr people, T: +49 (0)208 299933-13, E: i.trenkner@pr-people.de


    Über Tata Steel in Europa
    Tata Steel ist der zweitgrößte Stahlproduzent in Europa. Mit den wichtigsten stahlproduzierenden Standorten in Großbritannien und den Niederlanden liefert das Unternehmen Stahl und begleitenden Service für die weltweit führenden Märkte der Bau-, Automobil-, Verpackungs-, Schienenverkehr-, Hebe- und Förder-, Energie- und Luftfahrtindustrie. Die Tata Steel Gruppe ist mit einer durchschnittlichen Produktionskapazität von jährlich mehr als 29 Millionen Tonnen Rohstahl sowie rund 80.000 Mitarbeitern auf vier Kontinenten einer der weltweit größten Stahlproduzenten.