• Choose Language
  • Tata Steel steigert Produktivität seiner Kunden durch umfassendes Serviceangebot für Walzdraht und Stabstähle

    5 Mar 2014 | Trade News

    Tata Steel, zweitgrößter Stahlhersteller in Europa, zeigt auf der diesjährigen wire 2014 in Düsseldorf, wie sein unverwechselbares Serviceangebot für Walzdraht und Stabstähle die Produktivität seiner Kunden verbessern kann.

    Das Unternehmen verfügt über innovative Lagerlösungen und das kürzeste Walzprogramm unter den größten europäischen Stahlherstellern. Auf diese Weise kann Tata Steel mit kürzeren Lieferzeiten und größerer Flexibilität schnell auf Kundenanforderungen reagieren. Kunden wiederum können ihre Lagerbestände für Draht und Stabstahl auf ein Minimum reduzieren und ihre eigenen Betriebskosten senken. Gleichzeitig profitieren sie von der schnellen und pünktlichen Versorgung durch Tata Steel und können die Anfragen der eigenen Kunden flexibel bedienen. Der Stahlhersteller arbeitet während der Entwicklung neuer Produkt- und Herstellungsprozesse eng mit seinen Kunden zusammen. Die Produkte und Services von Tata Steel erfüllen daher genau deren Anforderungen und können ihnen einen weiteren Mehrwert im Markt verschaffen.

    Dr. Henrik Adam, Chief Commercial Officer bei Tata Steel, sagte: „Wir stehen für ein langfristiges Engagement auf dem europäischen Markt für Walzdraht und Stabstahl. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden stellt von der Produktentwicklung bis hin zur Organisation der Lieferkette sicher, dass sie bei uns jeden Service erhalten, den sie brauchen. Wir garantieren eine zuverlässige und flexible Versorgung, damit unsere Kunden den benötigten Stahl genau dann erhalten, wenn sie ihn benötigen. Diese Faktoren, unsere große Erfahrung und erstklassige Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen verschaffen uns die Expertise, um Kunden bei der Wahl des besten Produkts und des besten Bearbeitungsprozess für ihre spezifische Anwendung beraten zu können.“

    Zum produktivitätssteigernden Serviceangebot von Tata Steel gehören:

    • Eine besondere Anlage zur Herstellung von bis zu sieben Tonnen Walzdraht-Testmaterial, welches im Werk unter realen Fabrikbedingungen gewalzt wird.
    • Ein europaweit einzigartiges automatisiertes Coil-Lager, das darauf ausgelegt wurde, die Risiken von Oberflächenschäden bei sicherheitsrelevanten Bauteilen zu minimieren.
    • Ein zentrales Team als Ansprechpartner für den Kunden, welches direkten Zugang zu dem umfangreichen Produktportfolio und den Experten für Technik, Logistik sowie Forschung und Entwicklung ermöglicht.


    Das Portfolio an Draht und Stabstählen von Tata Steel enthält schwarze und blanke Stabstähle für eine breite Palette anspruchsvoller Anwendungen weltweit. Diese reichen von hochfesten Stahldrähten für Reifen-Verstärkungen bis hin zu besser bearbeitbaren Stabstählen für den Einsatz in Getrieben. Die Bandbreite an Abmessungen und chemischen Zusammensetzungen wird von Tata Steel in Kooperation mit dem Kunden kontinuierlich weiterentwickelt. Ziel ist es, Stahlgüten zu entwickeln, die genau zu den anspruchsvollen Anwendungen und Verarbeitungs-prozessen der Kunden passen, damit diese in ihren jeweiligen Märkten erfolgreich sein können.

    Auf dem wire-Stand stellt Tata Steel darüber hinaus seine Kompetenz für die Automobilindustrie unter Beweis. Das Unternehmen nimmt insbesondere Stellung zur Entwicklung besser bearbeitbarer Getriebestähle, die die Effizienz der Produktion steigern. Zu diesem Zweck arbeitet Tata Steel mit der Sheffield University in Großbritannien zusammen. Als erster Stahlhersteller konzipierte Tata Steel ein Testverfahren, das zeigt, wie sich aus unterschiedlichen Stahlgüten gefertigte Getriebe im Einsatz verhalten. Der Test bietet damit eine deutlich einfachere und schnellere Möglichkeit, die Vorteile und das Verhalten verschiedener Materialien zu bewerten. Von diesen Erkenntnissen profitiert das neue Entwicklungsprogramm für Getriebestahl von Tata Steel. Dessen Ziel ist die Entwicklung von Produkten, die leichter, einfacher und kostengünstiger zu verarbeiten sind, um so die Gesamtbetriebskosten der Fahrzeughersteller zu senken. Die Weiterentwicklung der Draht- und Stabstähle schließt die Lücke zu den fortschrittlichen Stählen, die bereits für andere Anwendungsgebiete der Automobilindustrie, wie dem Karosseriebau, verfügbar sind.

    Weiterhin zeigt Tata Steel auf der wire 2014 innovative Anwendungen aus Stabstählen, die durch die Proving Factory entwickelt werden. Der Stahlhersteller ist ein führender Partner dieser Initiative der britischen Automobilindustrie. Die Proving Factory fungiert als Mittler zwischen Entwicklern kohlenstoffarmer Fahrzeugdesigns und den Fahrzeugherstellern, die eine volumentaugliche Versorgung (1-20.000 Stück pro Jahr) im Blick haben. Die Initiativearbeitet derzeit an sechs Technologien, von denen Tata Steel zwei auf der wire 2014 vorstellt.

    Tata Steel auf der wire 2014 (7. bis 11. April 2014): Halle 12, Stand B41

    Weitere Informationen finden Sie hier:

    Tata Steel auf der wire 2014: http://www.tatasteel.de/de/news/de_wire_2014

    -Ende-

     

    Weiterführende Informationen erhalten Sie von:

    Kathryn Swinglehurst, Tata Steel, unter  T. +44 (0)1536 404005 oder kathryn.swinglehurst@tatasteel.com

    Ingo Trenkner, pr people, unter T. +49 (0)208 299933 13 oder i.trenkner@pr-people.de

     

    Über Tata Steel in Europa

    Tata Steel ist der zweitgrößte Stahlproduzent in Europa. Mit den wichtigsten stahlproduzierenden Standorten in Großbritannien und den Niederlanden liefert das Unternehmen Stahl und begleitenden Service für die weltweit führenden Märkte der Bau-, Automobil-, Verpackungs-, Schienenverkehr-, Hebe- und Förder-, Energie- und Luftfahrtindustrie. Die Tata Steel Gruppe ist mit einer durchschnittlichen Produktionskapazität von jährlich mehr als 29 Millionen Tonnen Rohstahl sowie rund 80.000 Mitarbeitern auf vier Kontinenten einer der weltweit größten Stahlproduzenten.