• Choose Language
  • Deutsche Automobilindustrie profitiert von neuer Spaltanlage

    27 Jun 2014 | Trade News

    Gelsenkirchen – Mit der offiziellen Einweihung einer neuen Hochleistungsspaltanlage zur Verarbeitung moderner und hochfester Stähle am Standort Gelsenkirchen verstärkt Europas zweitgrößter Stahlhersteller Tata Steel sein Angebot für die deutsche Automobilindustrie.

    Dies unterstreicht die Bestrebungen von Tata Steel, deutsche und europäische Automobilhersteller in ihrer Arbeit nachhaltig zu unterstützen und einen wichtigen Beitrag zur Innovationsfähigkeit der Branche zu leisten.

    Die neue Hochleistungsspaltanlage und die damit einhergehende Erweiterung des Betriebsgeländes von Tata Steels Stahl Service Center am Standort Gelsenkirchen im Ruhrgebiet wurden am heutigen Freitag offiziell eingeweiht. Die neue Anlage trägt entscheidend dazu bei, die Spaltkapazitäten und Verarbeitungsmöglichkeiten des Service Centers auszubauen. Durch die Inbetriebnahme der Anlage entstehen bei Tata Steel in Gelsenkirchen rund 30 neue Arbeitsplätze. Das Gesamtvolumen der Investition für die Betriebserweiterung und die neue Spaltanlage beläuft sich auf rund 9,5 Millionen Euro.

    Verarbeitung von Mehrphasen- und ultrahochfesten Stählen für Automobilindustrie Die neue zweite Spaltanlage in Gelsenkirchen ist auf die Verarbeitung von Mehrphasen- und ultrahochfesten Stählen spezialisiert, die beispielsweise zur Herstellung modernster Fahrwerkskomponenten, Radaufhängungen, Räder und Sitze verwendet werden. Zu diesen Stählen gehören auch fortschrittliche hochfeste und besonders gut umformbare Stähle für Fahrgestelle sowie kaltgewalzte hochfeste Stähle für Leichtbau-Sitzkomponenten. Die Anlage ist in der Lage, Stahlcoils mit Stärken von 0,4 bis 4 mm und einer Breite von bis zu 1.650 mm bei einer Streckgrenze von maximal 1.400 N/mm² zu verarbeiten.

    „Die Investition ist ein bedeutender Schritt, um unsere Rolle als wichtiger und langfristiger Partner für unsere deutschen Kunden im Automobilsektor weiter zu festigen und diese in ihren jeweiligen Märkten noch erfolgreicher zu machen“, erläuterte Dr. Henrik Adam, Chief Commercial Officer von Tata Steel in Europa, im Rahmen der offiziellen Anlageneinweihung. „Unsere Kunden haben uns um weitere fachliche Unterstützung auf dem deutschen Markt gebeten. Mit diesem Investment kommen wir ihrem Wunsch in besonderer Weise nach, indem wir unsere Fähigkeiten passgenau auf die jeweiligen Bedürfnisse ausrichten und durch unser breites Netzwerk eine lokale Erreichbarkeit unseres Unternehmens sicherstellen.“

    Standort Gelsenkirchen bietet exzellente Bedingungen                                   

    „Neben der neuen Spaltanlage ist das Service Center Gelsenkirchen auch dank unserer Experten vor Ort exzellent aufgestellt. So können wir unseren Kunden aus der Automobilindustrie einen individuellen, maßgeschneiderten und zeitlich flexiblen Service bieten“, ergänzte Jochen Höfges, Geschäftsführer der Service Center Gelsenkirchen GmbH. „Der Standort Gelsenkirchen ist dafür geografisch ideal gelegen. Die Betriebsanlage verfügt über einen eigenen Hafen, an dem fast täglich neue Schiffsladungen mit Stahlcoils eintreffen. Zudem bietet auch die gute Autobahnanbindung hervorragende logistische Bedingungen.“

    Tata Steel erweitert Account Management-Team am Standort Düsseldorf                                           

    Auch am Standort Düsseldorf verstärkt Tata Steel seine Aktivitäten für den Automobilsektor. So wurde das für diesen Bereich zuständige Account Management-Team personell aufgestockt. Mit seiner langjährigen Expertise und Branchenkenntnis kann das Unternehmen seine Kunden aus der Automobilzuliefererindustrie vor Ort nun noch besser betreuen.

    „Durch den gezielten Ausbau unserer Verarbeitungskapazitäten und unseres Vertriebsteams können wir den Bedarf unserer Kunden nach zunehmend komplexeren Produkten und Services in diesem spezialisierten, anspruchsvollen und innovativen Markt nachkommen“, erläuterte Höfges.

    Dr. Jens Lauber, Managing Director Distribution Europe von Tata Steel, fügte hinzu: „Um die Endkundenmärkte noch genauer ansprechen zu können, haben wir unsere Vertriebsaktivitäten in Deutschland und auf dem europäischen Festland in den vergangenen Monaten strategisch neu ausgerichtet. Damit ermöglichen wir unseren Kunden einen direkten Zugang zu unserem breiten Portfolio an Produkten und Dienstleistungen.“

    -Ende-

    Kontakt für weiterführende Informationen

    Deutsche Presse Lokal/National: Maximilian F. Müller, T. +49 (0) 40 460 68 175 oder E. maximilian.mueller@orcavanloon.de

    Deutsche Fachpresse: Ingo Trenkner, T. +49 (0) 208 299933 13 oder E.i.trenkner@pr-people.de
    Tata Steel, Media Relations: Bob Jones, T. +44 (0) 20 717 4532 oder E.bob.jones@tatasteel.com

    Hinweis für Journalisten

    Durch die im Sommer 2013 begonnenen Betriebserweiterungsmaßnahmen vergrößerte die Service Center Gelsenkirchen GmbH ihre Lagerkapazitäten um 5.700 m² auf 20.300 m². Die Gesamtinvestition, einschließlich der neuen Hochleistungsspaltanlage und der dazugehörigen Anlagenausstattung, belaufen sich auf rund 9,5 Millionen Euro.

    Service Center Gelsenkirchen          

    Die Service Center Gelsenkirchen GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und ist Teil des Tata Steel Distributionsnetzes. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Hafen Grimberg am Rhein-Herne-Kanal.          

    Das Dienstleistungsangebot des Service Centers reicht von der umfassenden Beratung bis zur spezifikationsgerechten Anarbeitung von Spaltband, Tafeln und Zuschnitten. Das Verarbeitungszentrum ist mit modernsten Maschinen ausgestattet und auf die maßgeschneiderte Fertigung von gebeiztem und ungebeiztem Warmband sowie kaltgewalztem Feinblech spezialisiert. Rund 90% der Produktionsmenge geht an die Automobilzuliefererindustrie.

    Über Tata Steel in Deutschland

    Tata Steel produziert, vertreibt und verkauft seine Stahlprodukte in Deutschland an insgesamt dreizehn Standorten. Die unternehmenseigenen Stahlverarbeitungs- und Vertriebsstätten sind Teil des zweitgrößten europäischen Distributions- und Service Center Netzwerks hinsichtlich seiner regionalen Abdeckung. Zu den Tata Steel Unternehmen in Deutschland gehören u.a. bekannte Firmen wie Blume Stahlservice in Mülheim sowie Degels in Neuss. Hille & Müller in Düsseldorf ist einer der weltweit führenden Produzenten von vernickelten Stahlbändern für die Batterieindustrie. Zusätzlich beliefern drei Unternehmen den Markt für Dach- und Fassadensysteme: Kalzip, einer der führenden Hersteller und Zulieferer von maßgeschneiderten Aluminiumbedachungen und Gebäudeverkleidungen; Fischer Profil, einer der führenden europäischen Produzenten von Dach- und Mauerelementen für industrielle Gebäude; SAB-profil, Deutschlands größter Zulieferer von Sandwichpaneelen und Profilblechen.