• Choose Language
  • „Let’s talk about the future“: Tata Steel lädt zum Dialog über zukünftige Herausforderungen

    17 Oct 2019 | Trade News

    Mit Blick auf die steigende Komplexität der Märkte sieht Tata Steel Europe sich durch seine traditionell engen Kundenbeziehungen sowie durch seine strategische Ausrichtung zur Förderung von Nachhaltigkeit und Digitalisierung weiterhin gut gerüstet.

    Unter dem Motto ‚Let’s talk about the future‘ lädt das Stahlunternehmen Kunden und andere Messebesucher auf seinen diesjährigen Blechexpo Stand ein, um gemeinsam individuelle Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren. Neben persönlichen Gesprächen stehen Produkte und Services im Mittelpunkt des Messeauftritts, die Kunden bei der Entwicklung nachhaltiger Lösungen unterstützen.

    Für seinen Messeauftritt nutzt Tata Steel zunehmend digitale Elemente. So bietet das Unternehmen Besuchern in seiner „Skype-Ecke“ die Möglichkeit, jederzeit mit Tata-Spezialisten über individuelle Fragen zu chatten oder per VR-Brille die modernen Produktionsanlagen des Unternehmens auf einer virtuellen Tour zu erkunden. Als einer der Vorreiter beim Thema Digitalisierung in der Stahlindustrie wird Tata Steel auf der Blechexpo auch einen Beitrag zum – in der Branche intensiv diskutierten – Thema „Advanced Analytics“ (AA) leisten: Dr. Menno van der Winden, Advanced Analytics Verantwortlicher bei Tata Steel, wird sowohl auf dem „Expertentreff“ (am Abend des 5. November) als auch auf dem „Forum“ (am 6. November) ein AA-Konzept präsentieren. Er zeigt unter anderem, wie Tata Steel intelligente Analyse-Verfahren in seinem Werk im niederländischen IJmuiden erfolgreich dafür einsetzt, umfangreiche, komplexe Datenmengen in Prozessen nutzbar zu machen – beispielsweise um den Ausschuss zu minimieren und den Ertrag zu optimieren. Für dieses Konzept wurde das Unternehmen kürzlich vom World Economic Forum und von McKinsey mit dem prestigeträchtigen „Lighthouse Factory Award 2019” ausgezeichnet.

    Tata Steel gehört in Bezug auf seine CO2-Effizienz bereits heute zu den weltweit führenden integrierten Stahlunternehmen. Neben dem ehrgeizigen Ziel, bis 2050 ein klimaneutraler Stahlproduzent zu werden, will das Unternehmen auch seine Kunden auf ihrem Weg zur Entkarbonisierung unterstützen. Dieser Ansatz spiegelt sich unter anderem in der Entwicklung von Valast 450® und XPF®1000 wider, zweier Produkte, die Tata Steel auch auf der Messe zeigt.

    Valast 450 ist ein neues hochbelastbares Stahlblech mit einer typischen Härte von 450 HB (Brinell Härte) für den Einsatz in Anwendungen wie Containern, Asphaltfertigern oder Baggerschaufeln, die hohen Verschleißbelastungen ausgesetzt sind. Valast wurde in enger Zusammenarbeit mit weltweit führenden Maschinenherstellern entwickelt, verlängert die Lebensdauer dieser Anwendungen und hilft den Kunden so dabei, noch nachhaltiger zu werden. Als erstes Unternehmen bietet Tata Steel dieses abriebfeste Warmbreitbandprodukt in Sondergrößen von 2,0 - 12 mm Dicke und 1.000 - 2.000 mm Breite an. Auch der kürzlich eingeführte Automobilstahl XPF1000 wurde aufgrund einer individuellen Kundenanforderung für den Einsatz im Leichtbau entwickelt. Der ultrahochfeste Stahl kombiniert eine außergewöhnlich gute Umformbarkeit mit einer hohen Festigkeit und optimierten Verarbeitungseffizienz. Durch die Maximierung des Leichtbaupotenzials von Automobilteilen wird bei der XPF-Produktfamilie weniger Stahl verwendet, was zur Reduzierung von Abgasemissionen beiträgt. XPF1000 bietet einzigartige Material- und Verarbeitungseigenschaften bei 1.000 MPa und kommt vorwiegend in Fahrwerks- und Aufhängungskomponenten, Sitzen sowie Innenraum- und Karosserieanwendungen zum Einsatz. Tata Steel unterstreicht seine Ambitionen in Sachen Nachhaltigkeit durch umfangreiche Investitionen in seine Standorte in den Niederlanden, in Großbritannien sowie in Belgien, um seine Fertigungskompetenzen für hochwertige Stähle zu erweitern. Diese Investitionen unterstützen Kunden bei ihrer Zielerreichung und bedienen die steigende Nachfrage nach leistungsstarken, ultrahochfesten Stählen für anspruchsvolle Anwendungen.

    „Tata Steel ist sehr gut auf die Herausforderungen unserer sich schnell wandelnden Welt vorbereitet“, erklärte Henrik Adam, CEO von Tata Steel Europe. „Traditionell pflegen wir enge und partnerschaftliche Beziehungen zu unseren Kunden und kennen ihre Bedürfnisse. Unser Messemotto ‚Let’s talk about the future‘ spiegelt das wider. Wir sind eines der führenden Stahlunternehmen bei Nachhaltigkeit und Digitalisierung und sind davon überzeugt, dass wir unsere Kunden dabei unterstützen können, die komplexen Herausforderungen der Zukunft zu meistern.“

                                                                                                             

                                                                                                     -ENDE-

     

     

     

     

    Download Bildmaterial Hier

     

     

    Bildmaterial:

     

     

    Photo1 TS Stand Design Blechexpo: Unter dem Motto ‚Let’s talk about the future‘ lädt Tata Steel Messebesucher auf seinen Blechexpo Stand ein, um gemeinsam individuelle Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren.

     

    Photo2 TS Motto Blechexpo: ‚Let’s talk about the future‘ ist das offizielle Standmotto von Tata Steel auf der diesjährigen Blechexpo.

     

    Für weitere Informationen:
    Natascha Koch, T. +49 (0)221 5341088 32, n.koch@aboutcommunication.de

    Marja Smits, T +31 (0)6 53 26 62 25, marja.smits@tatasteeleurope.com

     

    Über Tata Steel in Europa

    Tata Steel ist einer der größten Stahlproduzenten in Europa, mit Produktionsstandorten in den Niederlanden und in Großbritannien sowie weiterverarbeitenden Werken in ganz Europa. Das Unternehmen bietet hochqualitative Produkte für anspruchsvolle Abnehmermärkte an, beispielsweise für die Bau-, Automobil-, Verpackungs- und Maschinenbauindustrie. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt Tata Steel kontinuierlich neue Stahlprodukte, die deutliche Wettbewerbsvorteile verschaffen. Die gesamte Tata Steel Gruppe ist einer der global am breitesten aufgestellten Stahlproduzenten mit einer durchschnittlichen Produktionskapazität von jährlich 33 Millionen Tonnen Rohstahl. Der Konzernumsatz (ohne Südostasien) belief sich für das Ende März 2019 abgeschlossene Finanzjahr auf 22,67 Milliarden US-Dollar.