• Choose Language
  • A Bullet from a Shooting Star, London Design Festival

    Kunst aus Stahl

    23 Sep 2015 | Corporate News

    Von Crossrail bis zur Shard: Tata Steel hat das Material für einige der kultigsten Kunstwerke Londons geliefert.

    Die neueste Skulptur wurde gerade im Rahmen des London Design Festivals enthüllt. Sie besteht aus einer strommastähnlichen 35 m hohen Struktur, die auf den Kopf gestellt, verankert ist. Es handelt sich um ‚A Bullet from a Shooting Star‘ des Künstlers Alex Chinneck und kann derzeit auf der Greenwich Peninsula besichtigt werden.  Tata Steel lieferte 15 Tonnen Stahl für diese Skulptur, die mit 19 Meter tiefen Pfählen im Boden gehalten wird.

    Ehe der Künstler diese Arbeit erstellte, besuchte er die Produktion von Tata Steel in Scunthorpe, um zu erleben, wie Eisenerz, Kohle und Kalk zu Stahl verarbeitet werden. Alex bemerkte: „Es war schier unglaublich. Fraglos war es die großartigste industrielle Erfahrung meines Lebens.  Sowohl persönlich als auch schöpferisch fand ich es absolut fantastisch“.

    Sein Team hat von der Anfertigung der Skulptur ein Video erstellt, das den Verlauf von Anfang an, beginnend mit der Stahlproduktion, bis zur Herstellung und Montage zeigt. Sie können es hier aufrufen (auf Englisch). 

    Das komplexe Projekt, für das 524 unterschiedliche Teile in einer Größe von 311 mm bis zu 12,75 m benötigt wurden, wurde vom Metal Centre der Tata Steel in Rotherham begleitet.

    ‚A Bullet from a Shooting Star‘ ist auf der Greenwich Peninsula mindestens bis nächstes Jahr zu besichtigen. Anschließend wird das Land, auf dem die Skulptur steht, für den Wohnungsbau erschlossen. Sie wird dann abgebaut und der Stahl wiederverwertet.

    Video ansehen (Englisch)

    Erfahren Sie mehr über den Entstehungsprozess von Alex Chinnecks Werk „A Bullet from a Shooting Star“.