• Choose Language
  • Feuerverzinkt

    Tata Steel bietet ein breites Angebot an feuerverzinktem Stahl.

    Unser Produktsortiment umfasst Umform- und Baustahlsorten sowie hochfeste und AHSS-Stähle. Unsere Stähle liefern Vorteile wie Gewichtseinsparungen und verbesserte Bauteilperformance.

    • Feuerverzinkt  – AHSS-Stahl

      Unsere UHSS-Sorten für Automotive-Anwendungen wie HyperForm® sind leicht und bieten Freiheiten im Design komplexer Bauteile. Ihre hohe Streckgrenze und Formbarkeit gewährleisten Formgenauigkeiten und Toleranzkontrolle und ermöglichen damit eine gleichbleibende Leistung bei schwer formbaren Komponenten.

    • Feuerverzinkter Stahl - Magizinc®

      MagiZinc® bietet hervorragenden Korrosionsschutz bei nur halber Beschichtungsdicke im Vergleich zu herkömmlichen Zinklegierungen. So können Sie leichtere Produkte mit höherer Festigkeit dank des verbesserten Korrosionsschutzes herstellen und durch die besseren Verarbeitungseigenschaften gleichzeitig die Produktionsmenge erhöhen und Kosten weiter reduzieren. 

    • Hervorragendes Lackierergebnis

      Stahl erzielt mit der neuen Oberflächenqualität Serica ein gleichmäßiges und hervorragendes Lackierergebnis, selbst bei weniger oder dünneren Lackschichten. In Verbindung mit dem kosteneffizienten Prozess der Feuerverzinkung bietet Serica bedeutende Vorteile für die Gesamtbetriebskosten.

    Kontakt

    Tata Steel

    Postfach 10.000

    1970 CA IJmuiden

    Niederlande

    Helpdesk

    T +31 (0)251 494191

    Übersicht

     

    Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Feuerverzinkungen. Dazu gehört auch die innovative Beschichtung MagiZinc von Tata Steel. Im Vergleich zu herkömmlichen Zinkbeschichtungen verbessert MagiZinc den Korrosionsschutz bei nur halber Beschichtungsdicke. Die dünnere und leichtere Beschichtung erhöht gleichzeitig den Ertrag pro Tonne Stahl.

    Zu den wichtigsten Vorteilen unserer feuerverzinkten Stähle zählen:

    • gleichmäßige und verlässliche Qualität des Endprodukts
    • erwiesener Korrosionsschutz für eine längere Produktlebensdauer
    • Möglichkeiten, festere und leichtere Produkte zu fertigen
    • wiederholbares, problemloses Bearbeiten
    • maximierter Ertrag

     

    Anwendungen 

    Landmaschinen und -komponenten
    Fahrzeugkomponenten
    Gebäude- und Baukomponenten
    Haushaltsgeräte
    Abflüsse, Rohre und Profile
    Elektrogeräte
    Maschinen

     

    Sorten

    Unser Portfolio an feuerverzinkten Stählen umfasst AHSS, UHSS, Bau- sowie Umformsorten.

    Beschichtungen

    Es sind drei verschiedene Feuerverzinkungen verfügbar:

    Reine Zinklegierung

    Verzinkter Stahl (+Z) ist mit nahezu reinem Zink beschichtet  (>99 % Zink).

    Zink-Eisenlegierung

    „Galvannealed”-Stahl (+ZF) mit einer Zinkbeschichtung, die etwa 8 bis 12 Prozent Eisen enthält 

    MagiZinc

    MagiZinc (+ZM) mit einer Zinklegierung, die zusätzlich Magnesium und Aluminium enthält

     

    Beschichtungsgewicht

    Beschichtung

    Minimum

    Maximum

    Reines Zink (+Z)

    100 (7 µm/Seite)

    600 (42 µm/Seite)

    Zink-Eisen (+ZF)

    100 (7 µm/Seite)

    140 (10 µm/Seite)

    MagiZinc (+ZM)

    70 (5 µm/Seite)

    200 (14 µm/Seite)

    Beschichtungsgewicht ist in g/m2 doppelseitig angegeben (µm pro Seite).
    Coils mit einer Beschichtung > 350 g/m2 (produziert in den Niederlanden) werden als packengewickelte Coils geliefert.
    Coils mit Beschichtung 600 g/m2 (produziert in den Niederlanden) sind nur in Breiten 980 bis 1300 mm verfügbar.

     

    Zurück nach oben

    Oberflächenqualitäten

     

    Oberflächenqualität

    Die Oberflächenqualität entspricht dem Standard EN 10346:2015. Verzinkte Stähle sind in der Oberflächenqualität A, B oder C verfügbar.

    Für höchste Anforderungen an die Oberflächenqualität bieten wir auch unser Produkt Serica®.

     

    Oberflächenqualität A: beschichtete Oberfläche

    Hierbei sind kleinere Fehler wie Poren, leichte Abdrücke, Kratzer, Einkerbungen, Abweichungen in der Oberflächenerscheinung, dunkle Flecken, Streifen und leichte Passivierflecken erlaubt.
    Es können Streckrichtbrüche oder Ablauftropfen auftreten. Auch Coilbrüche und Streckungsdehner sind möglich.

    Oberflächenqualität B: verbesserte Oberfläche

    Bei dieser Oberflächenqualität sind kleinere Unebenheiten zulässig, z.B. Streckrichtbrüche, Dressierwalzabdrücke, leichte Kratzer, Einkerbungen, Strukturen, Zinktropfen und leichte Passivierflecken.

    Oberflächenqualität C: beste Oberflächenqualität

    Die Oberflächenqualität C wird durch den Dressierprozess erreicht. Die Qualität auf der sichtbaren Seite ermöglicht ein gleichmäßiges Lackierergebnis.
    Die verdeckte Seite weist mindestens die Eigenschaften der Oberflächenqualität B auf.

    Oberflächenfinish

    Reine Zinklegierung

    MA: minimierte Zinkblumen, beschichtete Oberfläche (Z)
    MB: minimierte Zinkblumen, verbesserte Oberfläche (Z)
    MC: minimierte Zinkblumen, beste Oberflächenqualität (Z)
    Serica: Premium-Oberflächenqualität

    Zink-Eisenlegierung

    A: beschichtete Oberfläche (ZF)
    B: verbesserte Oberfläche (ZF)
    C: beste Oberflächenqualität (ZF)

    MagiZinc

    A: beschichtete Oberfläche MagiZinc (ZM)
    B: verbesserte Oberfläche MagiZinc (ZM)
    C: beste Oberflächenqualität (ZM)

     

    Oberflächenrauheit

    Feuerverzinkte Stähle (außer verzinkter Stahl mit der Standard-Oberfläche MA) können in verschiedenen Rauheitsniveaus geliefert werden. Sprechen Sie uns für nähere Informationen gerne an. Falls kein Rauheitswert vorgegeben ist, entspricht die Rauheit den Werten der untenstehenden Tabelle.

    Rauheit Ra (µm)

     

    Schnitt  0,8 mm

    Schnitt  2,5 mm

    0,6 - 1,9

    0,7 - 2,2

     

    Oberflächenbehandlungen 

    Verfügbare Oberflächenbehandlungen sind Ölen (O), Chromfreie Passivierung (C) und Chromfreie Passivierung und Ölen (CO).

    Ölen (O)

    Die Werkstoffoberfläche kann mit konservierendem Öl überzogen werden. Auch andere Arten von Ölen – für eine höhere Festigkeit oder reduziertes Gewicht – sind erhältlich und helfen Ihnen, Ihre optimalen Leistungsparameter zu erzielen. Gerne besprechen wir die Details mit Ihnen.

    Tata Steel hat folgende Ölbehandlungen im Angebot:

    Beschichtungsart

    Ölmenge

    Reines Zinc (Z)

    0,25 - 1,7 g/m2

    Zinc-Eisen (ZF)

    0,5 - 1,5 g/m2

    MagiZinc (ZM)

    0,25 - 1,0 g/m2

    Weitere Ölmengen auf Anfrage.


    Chromfreie Passivierung (C)*

    Bei Transport und Lagerung schützt diese Oberflächenbehandlung das verzinkte Material eine Zeit lang vor Weißrost (nicht auf alle Qualitäten anwendbar – gerne besprechen wir die Details mit Ihnen).

    Chromfreie Passivierung und Ölung (CO)*

    Bitte fragen Sie diese kombinierte Oberflächenbehandlung an, wenn Sie einen zusätzlichen Schutz gegen Weißrostbildung benötigen (nicht auf alle Qualitäten anwendbar – gerne besprechen wir die Details mit Ihnen).

    Chromatierung/Chromatpassivierung*

    In Großbritannien bietet Tata Steel derzeit noch die Chromatpassivierung an.
    Diese wird jedoch in naher Zukunft aufgrund der REACH-Verordnung eingestellt. Wir raten unseren Kunden daher, alternative Oberflächenbehandlungen in Betracht zu ziehen.

    Unbehandelt (U)

    Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie an unbehandelten Coils interessiert sind.


    * Passivierte Werkstoffe sind mit einer maximalen Breite von 1550 mm erhältlich. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie an breiterem passiviertem Material interessiert sind.

     

     

    Zurück nach oben

    Form- und Abmessungstoleranzen

     

    Dickentoleranzen

    Die Toleranzen entsprechen der Norm EN 10143:2006.
    Engere Toleranzen sind auf Nachfrage erhältlich.
    Folgende Dickentoleranzen sind verfügbar:

    Dickentoleranz

    Verfügbarkeit

    Volle Dickentoleranz

    Verfügbar

    Besondere Dickentoleranz

    Verfügbar

    50% der vollen Dickentoleranz

    Bitte vor Bestellung abklären

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von unter 260 N/mm².

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,04

    ± 0,05

    ± 0,06

    ± 0,035

    ± 0,040

    ± 0,045

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,05

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,040

    ± 0,045

    ± 0,050

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,045

    ± 0,050

    ± 0,060

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,10

    ± 0,11

    ± 0,12

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,12

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,14

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,090

    ± 0,100

    ± 0,110

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,17

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,110

    ± 0,120

    ± 0,130

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,20

    ± 0,20

    ± 0,21

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,17

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,22

    ± 0,22

    ± 0,23

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,19

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von 260 N/mm² ≤ Rp0.2 < 360 N/mm² und für die Sorten DX51D und S550GD.

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    ≥ 0,35

    ≤ 0,40

    ± 0,05

    ± 0,06

    -

    ± 0,035

    ± 0,040

    -

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,05

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,040

    ± 0,045

    ± 0,050

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,045

    ± 0,050

    ± 0,060

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,11

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,14

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,080

    ± 0,090

    ± 0,110

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,16

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,110

    ± 0,120

    ± 0,130

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,19

    ± 0,20

    ± 0,20

    ± 0,130

    ± 0,140

    ± 0,150

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,22

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,19

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,19

    ± 0,20

    ± 0,21

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von 360 N/mm² ≤ Rp0.2 ≤ 420 N/mm².

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    ≥ 0,35

    ≤ 0,40

    ± 0,05

    ± 0,06

    -

    ± 0,040

    ± 0,045

    -

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,045

    ± 0,050

    ± 0,060

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,10

    ± 0,11

    ± 0,12

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,16

    ± 0,080

    ± 0,090

    ± 0,110

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,16

    ± 0,17

    ± 0,19

    ± 0,090

    ± 0,110

    ± 0,120

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,18

    ± 0,20

    ± 0,21

    ± 0,120

    ± 0,130

    ± 0,140

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,22

    ± 0,22

    ± 0,23

    ± 0,140

    ± 0,150

    ± 0,160

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,22

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,19

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,19

    ± 0,20

    ± 0,21

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von 420 N/mm² < Rp0.2 ≤ 900 N/mm².

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    ≥ 0,35

    ≤ 0,40

    ± 0,06

    ± 0,07

    -

    ± 0,045

    ± 0,050

    -

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,06

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,07

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,12

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,11

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,080

    ± 0,090

    ± 0,110

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,18

    ± 0,090

    ± 0,110

    ± 0,120

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,18

    ± 0,19

    ± 0,21

    ± 0,110

    ± 0,120

    ± 0,140

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,21

    ± 0,22

    ± 0,24

    ± 0,140

    ± 0,150

    ± 0,170

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,170

    ± 0,180

    ± 0,190

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,26

    ± 0,27

    ± 0,28

    ± 0,23

    ± 0,24

    ± 0,26

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,28

    ± 0,29

    ± 0,30

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,28

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Breitentoleranzen

    Die Breitentoleranzen entsprechen der Norm EN 10143:2006. MagiZinc® ist dabei nicht berücksichtigt, erfüllt aber alle Anforderungen der Norm.
    Engere Toleranzen sind auf Nachfrage erhältlich.

    Toleranzen in mm
    Übliche Breitentoleranzen sind verfügbar für Produkte mit Naturkante (ungeschnitten).
    Für Produkte mit geschnittenen Kanten sind besondere Breitentoleranzen verfügbar.

    Nominelle Breite

    Übliche Toleranzen

    Besondere Toleranzen (S)

    Unterer Wert

    Oberer Wert

    Unterer Wert

    Oberer Wert

    ≥ 700

    ≤ 1200

    0

    5

    0

    2

    > 1200

    ≤ 1500

    0

    6

    0

    2

    > 1500

    ≤ 1800

    0

    7

    0

    3

     

    > 1800

    0

    8

    0

    3

     

    Abmessungen und Coilgewichte

    Beschreibung Verfügbarkeit
    Innerer Coildurchmesser 610 mm
    (508 mm auf Anfrage)
    Äußerer Coildurchmesser 10/7 x Breite max
    1000 mm min.
    2500 mm max.
    Coilgewicht 30t max.
    33t max verfügbar nach Beratung 
    Coilgewicht wird durch maximalen Außendurchmesser beschränkt
    Maximalgewicht für Straßen- und Schienentransport zulässig
    Einige Produkte sind mit verschiedenen Coilgewichten erhältlich
    Üblicherweise kann ein minimales Coilgewicht von bis zu 85 % des Maximalgewichts angefragt werden
    KIM: Breite ≤ 1200 mm 15,5 - 22 kg/mm Breite 
    KIM: 1200mm < Breite ≤ 1700 mm 15,5 - 21,7 kg/mm Breite 
    KIM: Breite > 1700 mm 11,0 kg/mm Breite und 15,5 - 21,7 kg/mm Breite 
    Min. Tonnage pro Auftrag Unsere Preisleiste informiert über Details zu den Auftragsmengen
    Mindestbestellmengen teilweise erforderlich.

     

     

    Zurück nach oben

    Übersicht

    Übersicht

     

    Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Feuerverzinkungen. Dazu gehört auch die innovative Beschichtung MagiZinc von Tata Steel. Im Vergleich zu herkömmlichen Zinkbeschichtungen verbessert MagiZinc den Korrosionsschutz bei nur halber Beschichtungsdicke. Die dünnere und leichtere Beschichtung erhöht gleichzeitig den Ertrag pro Tonne Stahl.

    Zu den wichtigsten Vorteilen unserer feuerverzinkten Stähle zählen:

    • gleichmäßige und verlässliche Qualität des Endprodukts
    • erwiesener Korrosionsschutz für eine längere Produktlebensdauer
    • Möglichkeiten, festere und leichtere Produkte zu fertigen
    • wiederholbares, problemloses Bearbeiten
    • maximierter Ertrag

     

    Anwendungen 

    Landmaschinen und -komponenten
    Fahrzeugkomponenten
    Gebäude- und Baukomponenten
    Haushaltsgeräte
    Abflüsse, Rohre und Profile
    Elektrogeräte
    Maschinen

     

    Sorten

    Unser Portfolio an feuerverzinkten Stählen umfasst AHSS, UHSS, Bau- sowie Umformsorten.

    Beschichtungen

    Es sind drei verschiedene Feuerverzinkungen verfügbar:

    Reine Zinklegierung

    Verzinkter Stahl (+Z) ist mit nahezu reinem Zink beschichtet  (>99 % Zink).

    Zink-Eisenlegierung

    „Galvannealed”-Stahl (+ZF) mit einer Zinkbeschichtung, die etwa 8 bis 12 Prozent Eisen enthält 

    MagiZinc

    MagiZinc (+ZM) mit einer Zinklegierung, die zusätzlich Magnesium und Aluminium enthält

     

    Beschichtungsgewicht

    Beschichtung

    Minimum

    Maximum

    Reines Zink (+Z)

    100 (7 µm/Seite)

    600 (42 µm/Seite)

    Zink-Eisen (+ZF)

    100 (7 µm/Seite)

    140 (10 µm/Seite)

    MagiZinc (+ZM)

    70 (5 µm/Seite)

    200 (14 µm/Seite)

    Beschichtungsgewicht ist in g/m2 doppelseitig angegeben (µm pro Seite).
    Coils mit einer Beschichtung > 350 g/m2 (produziert in den Niederlanden) werden als packengewickelte Coils geliefert.
    Coils mit Beschichtung 600 g/m2 (produziert in den Niederlanden) sind nur in Breiten 980 bis 1300 mm verfügbar.

     

    Zurück nach oben

    Oberflächenqualitäten

    Oberflächenqualitäten

     

    Oberflächenqualität

    Die Oberflächenqualität entspricht dem Standard EN 10346:2015. Verzinkte Stähle sind in der Oberflächenqualität A, B oder C verfügbar.

    Für höchste Anforderungen an die Oberflächenqualität bieten wir auch unser Produkt Serica®.

     

    Oberflächenqualität A: beschichtete Oberfläche

    Hierbei sind kleinere Fehler wie Poren, leichte Abdrücke, Kratzer, Einkerbungen, Abweichungen in der Oberflächenerscheinung, dunkle Flecken, Streifen und leichte Passivierflecken erlaubt.
    Es können Streckrichtbrüche oder Ablauftropfen auftreten. Auch Coilbrüche und Streckungsdehner sind möglich.

    Oberflächenqualität B: verbesserte Oberfläche

    Bei dieser Oberflächenqualität sind kleinere Unebenheiten zulässig, z.B. Streckrichtbrüche, Dressierwalzabdrücke, leichte Kratzer, Einkerbungen, Strukturen, Zinktropfen und leichte Passivierflecken.

    Oberflächenqualität C: beste Oberflächenqualität

    Die Oberflächenqualität C wird durch den Dressierprozess erreicht. Die Qualität auf der sichtbaren Seite ermöglicht ein gleichmäßiges Lackierergebnis.
    Die verdeckte Seite weist mindestens die Eigenschaften der Oberflächenqualität B auf.

    Oberflächenfinish

    Reine Zinklegierung

    MA: minimierte Zinkblumen, beschichtete Oberfläche (Z)
    MB: minimierte Zinkblumen, verbesserte Oberfläche (Z)
    MC: minimierte Zinkblumen, beste Oberflächenqualität (Z)
    Serica: Premium-Oberflächenqualität

    Zink-Eisenlegierung

    A: beschichtete Oberfläche (ZF)
    B: verbesserte Oberfläche (ZF)
    C: beste Oberflächenqualität (ZF)

    MagiZinc

    A: beschichtete Oberfläche MagiZinc (ZM)
    B: verbesserte Oberfläche MagiZinc (ZM)
    C: beste Oberflächenqualität (ZM)

     

    Oberflächenrauheit

    Feuerverzinkte Stähle (außer verzinkter Stahl mit der Standard-Oberfläche MA) können in verschiedenen Rauheitsniveaus geliefert werden. Sprechen Sie uns für nähere Informationen gerne an. Falls kein Rauheitswert vorgegeben ist, entspricht die Rauheit den Werten der untenstehenden Tabelle.

    Rauheit Ra (µm)

     

    Schnitt  0,8 mm

    Schnitt  2,5 mm

    0,6 - 1,9

    0,7 - 2,2

     

    Oberflächenbehandlungen 

    Verfügbare Oberflächenbehandlungen sind Ölen (O), Chromfreie Passivierung (C) und Chromfreie Passivierung und Ölen (CO).

    Ölen (O)

    Die Werkstoffoberfläche kann mit konservierendem Öl überzogen werden. Auch andere Arten von Ölen – für eine höhere Festigkeit oder reduziertes Gewicht – sind erhältlich und helfen Ihnen, Ihre optimalen Leistungsparameter zu erzielen. Gerne besprechen wir die Details mit Ihnen.

    Tata Steel hat folgende Ölbehandlungen im Angebot:

    Beschichtungsart

    Ölmenge

    Reines Zinc (Z)

    0,25 - 1,7 g/m2

    Zinc-Eisen (ZF)

    0,5 - 1,5 g/m2

    MagiZinc (ZM)

    0,25 - 1,0 g/m2

    Weitere Ölmengen auf Anfrage.


    Chromfreie Passivierung (C)*

    Bei Transport und Lagerung schützt diese Oberflächenbehandlung das verzinkte Material eine Zeit lang vor Weißrost (nicht auf alle Qualitäten anwendbar – gerne besprechen wir die Details mit Ihnen).

    Chromfreie Passivierung und Ölung (CO)*

    Bitte fragen Sie diese kombinierte Oberflächenbehandlung an, wenn Sie einen zusätzlichen Schutz gegen Weißrostbildung benötigen (nicht auf alle Qualitäten anwendbar – gerne besprechen wir die Details mit Ihnen).

    Chromatierung/Chromatpassivierung*

    In Großbritannien bietet Tata Steel derzeit noch die Chromatpassivierung an.
    Diese wird jedoch in naher Zukunft aufgrund der REACH-Verordnung eingestellt. Wir raten unseren Kunden daher, alternative Oberflächenbehandlungen in Betracht zu ziehen.

    Unbehandelt (U)

    Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie an unbehandelten Coils interessiert sind.


    * Passivierte Werkstoffe sind mit einer maximalen Breite von 1550 mm erhältlich. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie an breiterem passiviertem Material interessiert sind.

     

     

    Zurück nach oben

    Form- und Abmessungstoleranzen

    Form- und Abmessungstoleranzen

     

    Dickentoleranzen

    Die Toleranzen entsprechen der Norm EN 10143:2006.
    Engere Toleranzen sind auf Nachfrage erhältlich.
    Folgende Dickentoleranzen sind verfügbar:

    Dickentoleranz

    Verfügbarkeit

    Volle Dickentoleranz

    Verfügbar

    Besondere Dickentoleranz

    Verfügbar

    50% der vollen Dickentoleranz

    Bitte vor Bestellung abklären

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von unter 260 N/mm².

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,04

    ± 0,05

    ± 0,06

    ± 0,035

    ± 0,040

    ± 0,045

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,05

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,040

    ± 0,045

    ± 0,050

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,045

    ± 0,050

    ± 0,060

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,10

    ± 0,11

    ± 0,12

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,12

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,14

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,090

    ± 0,100

    ± 0,110

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,17

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,110

    ± 0,120

    ± 0,130

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,20

    ± 0,20

    ± 0,21

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,17

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,22

    ± 0,22

    ± 0,23

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,19

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von 260 N/mm² ≤ Rp0.2 < 360 N/mm² und für die Sorten DX51D und S550GD.

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    ≥ 0,35

    ≤ 0,40

    ± 0,05

    ± 0,06

    -

    ± 0,035

    ± 0,040

    -

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,05

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,040

    ± 0,045

    ± 0,050

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,045

    ± 0,050

    ± 0,060

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,11

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,14

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,080

    ± 0,090

    ± 0,110

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,16

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,110

    ± 0,120

    ± 0,130

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,19

    ± 0,20

    ± 0,20

    ± 0,130

    ± 0,140

    ± 0,150

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,22

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,19

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,19

    ± 0,20

    ± 0,21

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von 360 N/mm² ≤ Rp0.2 ≤ 420 N/mm².

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    ≥ 0,35

    ≤ 0,40

    ± 0,05

    ± 0,06

    -

    ± 0,040

    ± 0,045

    -

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,06

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,045

    ± 0,050

    ± 0,060

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,07

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,10

    ± 0,11

    ± 0,12

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,16

    ± 0,080

    ± 0,090

    ± 0,110

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,16

    ± 0,17

    ± 0,19

    ± 0,090

    ± 0,110

    ± 0,120

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,18

    ± 0,20

    ± 0,21

    ± 0,120

    ± 0,130

    ± 0,140

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,22

    ± 0,22

    ± 0,23

    ± 0,140

    ± 0,150

    ± 0,160

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,22

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,17

    ± 0,18

    ± 0,19

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,19

    ± 0,20

    ± 0,21

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Die folgenden Toleranzen beziehen sich auf Stahlsorten mit einer minimalen Streckgrenze von 420 N/mm² < Rp0.2 ≤ 900 N/mm².

    Nominelle 
    Dicke

    Übliche Toleranzen für eine nominelle Breite von 1 2

    Besondere Toleranzen (S) für eine nominelle Breite von 1 2

     

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

    ≤ 1200

    > 1200

    > 1500

     

    ≤ 1500

     

     

    ≤ 1500

     

    ≥ 0,35

    ≤ 0,40

    ± 0,06

    ± 0,07

    -

    ± 0,045

    ± 0,050

    -

    > 0,40

    ≤ 0,60

    ± 0,06

    ± 0,08

    ± 0,09

    ± 0,050

    ± 0,060

    ± 0,070

    > 0,60

    ≤ 0,80

    ± 0,07

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,060

    ± 0,070

    ± 0,080

    > 0,80

    ≤ 1,00

    ± 0,09

    ± 0,11

    ± 0,12

    ± 0,070

    ± 0,080

    ± 0,090

    > 1,00

    ≤ 1,20

    ± 0,11

    ± 0,13

    ± 0,14

    ± 0,080

    ± 0,090

    ± 0,110

    > 1,20

    ≤ 1,60

    ± 0,15

    ± 0,16

    ± 0,18

    ± 0,090

    ± 0,110

    ± 0,120

    > 1,60

    ≤ 2,00

    ± 0,18

    ± 0,19

    ± 0,21

    ± 0,110

    ± 0,120

    ± 0,140

    > 2,00

    ≤ 2,50

    ± 0,21

    ± 0,22

    ± 0,24

    ± 0,140

    ± 0,150

    ± 0,170

    > 2,50

    ≤ 3,00

    ± 0,24

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,170

    ± 0,180

    ± 0,190

    > 3,00

    ≤ 5,00

    ± 0,26

    ± 0,27

    ± 0,28

    ± 0,23

    ± 0,24

    ± 0,26

    > 5,00

    ≤ 6,50

    ± 0,28

    ± 0,29

    ± 0,30

    ± 0,25

    ± 0,26

    ± 0,28

    1. Bei kaltgewalzten Schweißnähten ist ein Anstieg der Dickentoleranz von maximal 20 % über eine Länge von 15 Metern zulässig.
    2. Bei Zinkbeschichtungen ≥ Z450 muss die Dickentoleranz um 0,02 mm angehoben werden.

     

    Breitentoleranzen

    Die Breitentoleranzen entsprechen der Norm EN 10143:2006. MagiZinc® ist dabei nicht berücksichtigt, erfüllt aber alle Anforderungen der Norm.
    Engere Toleranzen sind auf Nachfrage erhältlich.

    Toleranzen in mm
    Übliche Breitentoleranzen sind verfügbar für Produkte mit Naturkante (ungeschnitten).
    Für Produkte mit geschnittenen Kanten sind besondere Breitentoleranzen verfügbar.

    Nominelle Breite

    Übliche Toleranzen

    Besondere Toleranzen (S)

    Unterer Wert

    Oberer Wert

    Unterer Wert

    Oberer Wert

    ≥ 700

    ≤ 1200

    0

    5

    0

    2

    > 1200

    ≤ 1500

    0

    6

    0

    2

    > 1500

    ≤ 1800

    0

    7

    0

    3

     

    > 1800

    0

    8

    0

    3

     

    Abmessungen und Coilgewichte

    Beschreibung Verfügbarkeit
    Innerer Coildurchmesser 610 mm
    (508 mm auf Anfrage)
    Äußerer Coildurchmesser 10/7 x Breite max
    1000 mm min.
    2500 mm max.
    Coilgewicht 30t max.
    33t max verfügbar nach Beratung 
    Coilgewicht wird durch maximalen Außendurchmesser beschränkt
    Maximalgewicht für Straßen- und Schienentransport zulässig
    Einige Produkte sind mit verschiedenen Coilgewichten erhältlich
    Üblicherweise kann ein minimales Coilgewicht von bis zu 85 % des Maximalgewichts angefragt werden
    KIM: Breite ≤ 1200 mm 15,5 - 22 kg/mm Breite 
    KIM: 1200mm < Breite ≤ 1700 mm 15,5 - 21,7 kg/mm Breite 
    KIM: Breite > 1700 mm 11,0 kg/mm Breite und 15,5 - 21,7 kg/mm Breite 
    Min. Tonnage pro Auftrag Unsere Preisleiste informiert über Details zu den Auftragsmengen
    Mindestbestellmengen teilweise erforderlich.

     

     

    Zurück nach oben